Pyrographie / Brandmalerei – Kunst, die sich einbrennt, auch in die Herzen und Seelen.

 

Früher wurden für diese uralte Volkskunst Metallwerkzeuge über einer Flamme erhitzt. Heute sind die Temperaturen regulierbar. Ich brenne mit 250 bis 1.000 Grad Celsius Energie-Motive (hauptsächlich aus dem Vedischen) ins Holz.

 

Das Brennen hat meditativen Charakter, für den Künstler und den Zuschauer. Gedanken und Gefühle sind bei der kreativen Ausführung hochfrequent. Diese Energie überträgt sich auf die Bilder, schon während der Erstellung. Jedes Kunstwerk hat eine Geschichte und ist somit energetisch lebendig.

GALERIE

Pyrographie / Auge / 33,5 x 20 cm

____

 

Das Auge ist ein Sinnesorgan zur Wahrnehmung von Lichtreizen. Die Aufnahme der Reize geschieht mit Hilfe von Fotorezeptoren, lichtempfindlichen Nervenzellen, deren Erregungszustand durch die unterschiedlichen Wellenlängen elekromagnetischer Strahlung aus dem sichtbaren Spektrum verändert wird. Bei Wirbeltieren gelangen diese Nervenimpulse über die Sehnennervenbahnen zum Sehzentrum des Gehirns, wo sie schließlich zu einer optischen Wahrnehmung verarbeitet werden.

 

Es heißt, die Augen sind Spiegel der Seele und das trifft durchaus zu. Unsere Iris ist im Kleinen ein Abbild unseres gesamten Organismus. Dadurch ist z.B. die Irisdiagnose möglich. So ist unser Gesamtorganismus ja auch in unseren Fußsohlen, unseren Handflächen, unseren Ohren, Zähnen, den Wirbeln unserer Wirbelsäule und jeder Zelle unseres Körpers enthalten

 

Auch unser innerster Wesenkern, unsere Seele, äußert sich über die Augen, und zwar nicht indirekt über die Probleme, die eine Iris-Diagnose ermöglichen, sondern DIREKT. 
Aus unseren Augen strahlt unser innerstes Wesen und Sein, unverfälscht und unverfälschbar, für jeden, der Augen hat, zu sehen, erkennbar.

 Pyrographie / Azteken Mandala / 37 cm

 

Das Bild zeigt den aztekischen Sonnenschein als Kalender. Der Gott der Sonne findet sich im Adler, der heute noch die mexikanische Nationalflagge ziert. Die 5 aztekischen Sonnen wurden als Sonnenblumen dargestellt, die bekanntlich zu den heliophilen (immer der Sonne zugewandt) Gewächsen gehören. Der Kalender besteht aus 18 Perioden, die zu jeweils 20 Tagen eingeteilt sind, gefolgt von 5 "leeren" Tagen, um zu 365 Jahrestagen aufzufüllen. Ein äußerst schönes, filigranes, pyrographisches Werk, das mit viel Aufwand liebevoll gemeistert wurde.

Pyrographie / Lebensbaum / 40 cm

Der Baum des Lebens ist, das Symbol der Fruchtbarkeit, der Schöpfung und der Ahnentafel als Stammbaum. Man spricht auch vom Weltenbaum.

Der Lebensbaum darf als Weltachse, Zentrum der Welt gesehen werden sowie die Verbindung zwischen Erde (durch die Wurzeln) und dem Himmel (durch die Krone). Viele Völker assoziieren dieses uralte Symbol, mit der sogenannten kosmischen Ordnung. Man kann auch Negentropie sagen.

Und du wirst noch mehr aus dem Motiv erkennen. Schau genau hin.

 

Pyrographie/ Sternengriff / 40 x 18,5 cm

____

 

Alles ist Eins und Eins ist Alles, da alles zusammengehört und seinen ursprünglichen Zustand im Gemeinsamen findet. Deshalb sprechen wir auch vom Verschränkungsprinzip.

 

Der Sternengriff symbolisiert „Alles ist möglich, die Wirklichkeit ist immer Deine Eigene“. Schon vor geraumer Zeit bewiesen Quantenphysiker in speziellen Experimenten, dass Frequenzen aus Gedanken und Gefühlen Materie beeinflussen, ja sogar entstehen lassen.

 

Der Sternengriff darf dich immer wieder an diese Wahrheit erinnern und diese bestätigen. Im Sinn: Du bist was du denkst.

 

Pyrographie / Triskele / 50 x 50 cm

____

 

Die Bedeutung der Triskele finden wir im Weg des Lebens, gefüllt mit Energie der Sonne. Die Darstellung dreier miteinander verbundener Spiralen zeichnet die Bewegung dieser grundlegenden Energie. Nämlich die Vorwärtsbewegung im Leben, ohne Raum und Zeit. Sie bringt den Körper, den Geist und die Seele in Einklang. Ihre Schwingungen strahlen Schutz und Heil.

 

Pyrographie / Blume des Lebens / 26 cm

____

 

Die Blume des Lebens besteht immer aus genau 19 verbundenen Kreisen. Sie symbolisiert den Zyklus der Schöpfung und wird als heilige Geometrie (harmonische Energiemuster) wahrgenommen.

 

Betrachten wir uns diesen Zyklus genauer. Eigentlich stellt die Blume des Lebens einen Baum dar. Er trägt Blüten, diese Blüten verwandeln sich in Früchte (Birnen, Kirschen, usw.) Im Inneren befindet sich die Saat. Wenn nun die Früchte auf die Erde fallen, wachsen aus der Saat neue Bäume. Hier haben wir unseren Zyklus. Erst Baum, dann Blüte zur Frucht und wieder zum Baum.

 

Das Symbol der Blume des Lebens ermöglicht uns, unser tieb verborgenes Potential zu erwecken. Desweitern wirkt sie harmonisierend, ordnend, Energie- und Kraft spendend und gibt das Gefühl von Schutz und Geborgenheit.                                                                                                

 

Pyrographie / Tiki / 50 x 18,5 cm

____

 

Polynesische Motive sind komplex und haben ihren Ursprung in uralten Kulturen und Traditionen. Motive aus Hawaii, Samoa, Mao und aus der aztekischen Kultur ähneln sich sehr. Wir sprechen auch von der ozeanischen Kunst.

 

Die einzigartigen Muster haben ihre eigenen Bedeutungen. Im Werk „Tiki“ finden wir eine menschenähnliche Gestalt, die als Symbol für Schutz dient und eine Wächterrolle einnimmt. Deswegen werden gern verschiedene Organe gesondert vom Körper dargestellt. In meinem Werk sind es Augen, Ohren und Nase, die Gefahren sichtbarer, hörbarer und geruchvoller machen, um sie schneller zu erkennen und uns zu warnen.

 

 

 

Pyrographie / Mauri / 33 cm

____

 

6 Stunden wohlfühlende Kreativität, mit dem Thema der Ethno-Kunst der Mauri/Polynesier. Das ist mein erstes Werk. Es steckt besonders viel meiner Aufmerksamkeit und Liebe darin.

 

Die Wirkung des Bildes ist unbeschreiblich positiv, mystisch und interessant. Stellt man eine Kerze daneben, um dessen Konturen noch mehr in Szene zu setzen, entsteht eine wundervolle Stimmung, die dich in eine andere, uralte Welt des Wissens tauchen lässt.

 

Auch ein tolles Geschenk für jemand, dessen Affinität sich seinem Geist zuordnen lässt.

 

Pyrographie / Marquesas Schildkröte / Mauri (Polynesien) / 40 cm

___

 

Symbolisch werden der Schildkröte Langlebigkeit, Fruchtbarkeit und Frieden zugeschrieben. Mit dem Marquesas Kreuz ist ein weiteres Symbol (im Schildkrötenmotiv zu sehen), das in Polynesien sehr beliebt ist. Es stellt das Gleichgewicht zwischen den Elementen dar und Dir angenehme Harmonie bereit. Das Marquesas Kreuz wird seit tausenden von Jahren immer nur im Zusammenhang mit einer Schildkröte gesehen.

Pyrographie / Blumenrad / 40 cm

                         ____

 

Der angenehme Kontrast sowie die leicht colorierten Elemente wirken sehr harmonisch auf den Betrachter. Alles bewegt sich langsam, fließend, rechtsdrehend. Energetisch blumige Zeiten warten auf dich.

Pyrographie / Drache / 33 x 26 cm

                                      ___

 

Der Drache (germanisch: Lindwurm) ist ein Mischwesen, das sich aus mehreren anderen Tierarten zusammensetzt, wobei die Schlangenanteile überwiegen. Er ist eine prachtvolle Erscheinung und allen 4 Elementen zugehörig. Denn er kann fliegen, schwimmen, kriechen und Feuer speien. Er hat eine wachende Funktion. Häufig behütet er Flüsse und Quellen, aus denen bekanntlich das hochwertigste Wasser (energetisiert) entspringt. Auch bewachen sie magische Kraftorte und nicht wie oft behauptet, Schätze.

 

Wie anfänglich aus Religionen entsprungenen Märchen und Heldensagen uns die Drachen als bösartige Bestien vermittelt wurden, ist der übertriebene Kampf gegen die Drachen völlig widersprüchlich. Denn den Drachentötern ging es letztendlich nur ums Ego. Wenn bis in die Gegenwart das Bild der Drachen verwendet wird, um die Auseinandersetzung von Gut und Böse darzustellen, ihn zu dämonisieren und den Sieger als übermächtigen Helden erscheinen zu lassen, sprechen wir von Instrumentalisierung.

 

Das pyrographische Werk ist konzentriert filigran gebrannt malt und das Motiv im hellem Zentrum gebührend in Szene gesetzt.

Pyrographie / Einigkeit und Recht und Freiheit / 26 cm

                                          ___

 

Der Germanist und Hochschullehrer August Heinrich Hoffmann von Fallersleben dichtete 1841 „Das Lied der Deutschen“. Die dritte Strophe beginnt mit den großen Worten: „Einigkeit und Recht und Freiheit“.

 

Im Zusammenhang der Wörter als Gemeinsames sehend, sowie auch im Einzelnen, dürfte dessen positive Bedeutung für alle Menschen auf dieser Welt bewusst sein. Also nicht nur etwas für glühende Patrioten.

Pyrographie / Großer afrikanischer Kater / 40 cm

                                       ___

 

Das Krafttier Katze/Kater steht für Stärke, Selbstbestimmtheit, Unabhängigkeit und Freiheit. Katzen aktivieren unsere intuitiven Fähigkeiten. Krafttiere waren in der schamanistischen Vorgehensweise ein sehr wesentlicher Schlüssel.

 

Dieses Werk wurde im afrikanischen Ethno-Stil gebrannt. Ein prachtvoller Löwe, der an vielen Stellen passend seinen Platz für immer finden kann.

Pyrographie / Holzhandwerk / Heilender altgermanischer Steckstuhl / 1,20 x 1,20 m

___

 

Der altgermanische Steckstuhl findet bis heute seine hocheffiziente Daseinsberechtigung. Verschiedene Namen gab man ihm, wie zum Beispiel „Wikingerstuhl“ oder „Schwedenstuhl“. In Afrika benutzte man ihn auch als Gebärstuhl.

 

Aus nur zwei Teilen zusammengesteckt und fertig ist ein sehr angenehmes Sitzen möglich.

 

Der Kopfbereich der Rückenlehne (vorn) ziert eine Triskele. Sie symbolisiert die Sonne und deutet auf die Dreieinigkeit von Körper, Geist und Seele. Sie schützt gegen alle möglichen negativen Kräfte und vermittelt Selbstvertrauen und Kreativität.

 

Im weiteren Verlauf der vorderen Rückenlehne sind uraltgermanische Zahlzeichen eingebrannt, die in der Anordnung einer Wirbelsäulenform folgt. Die Zahlenreihe (von oben nach unten gelesen) ist der Heilcode bei Rückenproblemen und dessen Prophylaxe. Im unterem Teil links schmückt eine Efeu-Ranke die Lehne. Efeu gehört zu den effektiv hilfreichen Pflanzenstoffen für den Rücken.

 

Am hinteren Teil des Stegs sehen wir ein urgermanisches Knotenmuster. Der endlose Knoten deutet Anfang und Ende. So sehen wir keinen Anfang und kein Ende, was uns an den Geist der Natur erinnert. Es zeigt uns die unendlichen Zyklen von Geburt und Wiedergeburt im physischen und ätherischen Sinn auf.

 

 

Die Sitzfläche wurde mit einem eingebrannten Weltenbaum, oder auch Baum des Lebens genannt geschmückt. Nicht nur Schöpfung und Fruchtbarkeit wird damit in Zusammenhang gebracht, sondern auch die ausgewogene Verbindung zwischen Himmel, Erde und Unterwelt. Der Baum des Lebens, einer der bekanntesten Energiesymbole bis in unsere heutige Zeit.

 

Ein altgermanischer Steckstuhl für Rücken, Geist, Körper und Seele, den ich in über 25 Stunden mit viel Liebe und Herz fertigte, lädt zum gemütlichen Sitzen ein.

Pyrographie / Gleichschenkliges Kreuz / 33 cm

___

 

Durch die dreidimensionale Anordung lässt sie es wie eine Kugel wirken und bei längeren Hinzuschauen findet man Bewegung im Bild.

Es steckt viel Herzblut und enorme Freude des Künstlers darin. Für Wand- und Tischschmuck, als Geschenk und vieles mehr gedacht.

 

Das gleichschenklige Kreuz symbolisiert die Schöpfung und ist somit negentropisch sowie einer der machtvollsten Symbole. Es strahlt hochfrequente Energie und wird in der "Heiligen Geometrie" als ein Entstörungszeichen gesehen.


Die horizontale Linie stellt die Verbindung zur Erde, die Vertikale zum Himmel. Die mittige Verbindung lässt beides in Einklang bringen und ordnen (Negentropie). Jeder einzelne Schenkel deutet jeweils auf Norden, Süden, Westen und Osten.
In der "Neuzeit" finden wir es in der Schweizer Nationalflagge, beim Deutschen Roten Kreuz, vor allem in vielen Hilfsorganisationen.

 

Pyrographie / Pentagramm / 40 cm

___

 

Das Pentagramm als Schutzsymbol, ist schon viel älter als 2.000 Jahre (also, viel älter als die Erfindung des Teufels). Die 5 Zacken haben die Bedeutung der Elemente: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Geist. Es steht für das Erreichen aller persönlichen Ziele. Negative Energien schmettert es ab und hält sie somit fern von dir.

 

Zeigt eine Spitze nach oben, steht das Pentagramm auch für weibliche Energien. Weisen zwei Zacken nach oben, steht es für das männliche Prinzip im Leben.

Alles in allem hat das Pentagramm immer eine sehr positive, hochfrequente Schwingung sowie ist es ein glaubhaft, effektiver „Talisman“ für’s Leben.

Pyrographie / Wer die Rose ehrt / 33 cm

___

 

Die Rose schmückt auch hier das gleichschenklige Kreuz, das die Bedeutung eines machtvollen Energiezeichens in sich trägt und nach außen strahlt. Die leicht in Rosé colorierten Rosenblätter stehen für Schönheit, Jugend und frische Liebe. In diesem Werk steckte der Künstler gedanklich viel positive Energie.

Pyrographie / SAT-CHIT-ANANDA / 26 cm

___

 

SAT – CHIT – ANANDA steht für Sein, Bewusstsein und Glückseligkeit.

 

In den 3 Ringformationen sind sie in Berührung mit dem Wissen und Handeln. So kann nur durch dessen Ganzheitlichkeit in den höchsten Bewusstseinszustand vordringen.

 

Die 3 Torus-Strukturen außerhalb der Ringe, sind mit jeweils genau 28 Feldern bedacht. 7-fache Atomstruktur, 7-stufige Tonleiter, 7 menschliche Chakren.

Pyrographie / Kompass Stern / 40 cm

___

 

Es handelt sich hier um Heraldik. Seit dem 12. Jahrhundert wird diese Wappenkunst (damals von Herolden) ausgeübt.

 

Hier wurden 5 achtzackige Sterne symmetrisch übereinander angeordnet.

Der Achterstern bietet zum einem Schutz, da die vielen kleinen Seitenlinien kaum Angriffspotential bieten. Zum anderen symbolisiert er als Oktastern eine Art Kompass, der uns immer den richtigen Weg weist.

 

Die filigrane Linienführung sowie farblich konträre Anordnung lässt visuell viel Tiefe und einen besonderen Eindruck des Betrachters zu. Auch ist die Haptik nicht nur zu fühlen, sondern auch unverkennbar zu sehen.

Pyrographie / Herzliches Hexagramm / 40 cm

___

 

2 Dreiecke versetzt übereinander gelegt, ergeben einen 6 zackigen Stern (Hexagramm).

 

Die Symbole für Luft und Erde sind aus dem Hexagramm abgeleitet. Einer der stärksten Zeichen für Balance und göttliche Verbindung. Zudem habe ich 5 Herzen, folgend den 5 Sternspitzen nach außen verlaufend eingearbeitet. So gewinnt es noch mehr an Emotionalität.

 

Gleichschenklige Kreuze ergänzen verstärkend die energetische Wirkung.

Pyrographie / Feuriger Stier / 26 cm

___

 

Der Stier lebt im Verband von Gruppen und bevorzugt offene Wiesenlandschaften. Mit Gräsern und Kräutern, Beeren und Samen findet er seine Hauptnahrungsquellen.

 

Als Symbol assoziieren viele Kulturen mit ihm Männlichkeit, Zeugungskraft und Frucht-barkeit, was sich in zahlreichen Über-lieferungen, wie auch Höhlenmalereien spiegelt.

 

Durch seine Hörner hat der Stier eine besondere Verbindung zur Sonne. Man geht davon aus, dass die Hörner als eine Art Antennen fungieren, mit denen enorme Energien empfangen werden können. In der Agnikultur (Agnihotra) und dessen Ritualen findet man einen wichtigen Zusammenhang bzw. Komponente in der Durchführung dieser.

 

Ein Stier versucht jeden Kampf zu umgehen, aber stellt sich sehr oft siegreich jeden Unvermeidbaren. Im Wissen, dass er nicht mit seinen Hörnern als Gewinner hervorgeht, sondern nur mit dem Geist. Das Sprichwort: „In der Ruhe liegt die Kraft“ kann man bei diesem wundervollen Tier Eins zu Eins übertragen. Mit dem Krafttier Stier wird uns innere Stärke, Lebenskraft und Erdverbundenheit zu Teil.

Pyrographie / Torus / 33 cm

___

                                   

Alles ist Energie und Energie ist Alles. Schwingungen, Frequenzen, Felder (sie entstehen, wenn sich Schwingungen/Wellen übereinanderlegen bzw. sich kreuzen. Ausschlaggebend für Harmonie) sind Informationen. Ob in der feinstofflichen- oder grobstofflichen Materie. Einschließlich der menschlichen Aura, sind alle Energiefelder ein Torus. Er hält alles zusammen und schenkt uns nicht nur Wohlbefinden im Hochfrequenzbereich.

 

Im Kunstwerk Torus sehen wir unzählige geometrischen Formen und Bilder. Ein wahrer Schatz der energetischen Pyrographie. Ein Sinnbild des Gesetzes der Resonanz (Anziehung).

Pyrographie / Rebofa-Torus / 33 cm

___

                                   

Alles ist Energie und Energie ist Alles. Schwingungen, Frequenzen, Felder (sie entstehen, wenn sich Schwingungen/Wellen übereinanderlegen bzw. sich kreuzen. Ausschlaggebend für Harmonie) sind Informationen.

 

Ob in der feinstofflichen- oder grobstofflichen Materie, einschließlich der menschlichen Aura, sind alle Energiefelder ein Torus. Er hält alles zusammen und schenkt uns nicht nur Wohlbefinden im Hochfrequenzbereich.

 

Im Kunstwerk Torus sehen wir unzählige geometrischen Formen und Bilder. Ein wahrer Schatz der energetischen Pyrographie. Ein Sinnbild des Gesetzes der Resonanz (Anziehung) und dies coloriert in Szene gesetzt. Für jeden, ein blickfangender Hingucker.

Pyrographie / Vedin / 50 x 40 cm

___

 

Ein pyrographisches Denkmal unserer vedischen (wissenden) Urahnen. In einer Hand die Weisheit, in der anderen Hand die Frucht der Natur. Wie sagte Viktor Schauberger: „Die Natur kapieren und kopieren!“. Hier beginnt wahre Intelligenz und Klugheit.

 

Frauen waren vor 10.000 / 20.000 Jahren auch für die Gesundheit zuständig. Sozusagen die Ärztinnen ihrer Familien, wobei dies bis ins frühe Mittelalter hineinreichte. Bis sie dann verbrannt und dessen hoch effektive Praktiken von anderen "Therapien" abgelöst wurden. Dies geschah bis zur Epoche der anfänglichen Schulmedizin (vor ca. 150 Jahren). Sie hat ihren Ursprung und die Ansätze ihrer Basis nicht von den Veden und nicht von den Kräutern und dessen Energien, sondern ist auf rein grobstoffliche Materie-, Physik- und Gen-gesteuerten Theorien gestützt.

 

Menschen waren damals hoch intuitiv. Deswegen gab es keine Waffen und keine Kriege, denn sie waren Wissende. Sie lebten in Stämmen und hatten natürliche Fähigkeiten, die potentiell noch heute in uns ruhen. Bis heute sehen wir die noch etwas ausgeprägte Intuition bei manchen Frauen und ganz vereinzelt bei Männern. Ein Überbleibsel unserer alten Urahnen-Kultur, das Neugeborene noch ausgeprägter fühlen. Bis wir es ihnen durch Konditionierung entziehen (er-ziehen).

Pyrographie / Yin und Yang Lebensbaum / 33 cm

___

                                   

Der Baum des Lebens ist das Symbol der Fruchtbarkeit, der Schöpfung und der Ahnentafel als Stammbaum. Man spricht auch vom Weltenbaum.

 

Der Lebensbaum darf als Weltachse, Zentrum der Welt, gesehen werden sowie die Verbindung zwischen Erde (durch die Wurzeln) und dem Himmel (durch die Krone). Viele Völker assoziieren dieses uralte Symbol mit der sogenannten kosmischen Ordnung. Man kann auch Negentropie sagen.

 

Der Baum spiegelt sich in ein keltisches Yin und Yang-Symbol übergehend. Diese viel ältere „Yin und Yang“- Darstellung (als die, die wir aus dem Chinesischen kennen) hat eine apotropäische (Unheil abwendende) Wirkung, denn sie gleicht aus. Gezeichnet steht sie für die gesunde Dualität der Natur.

Pyrographie / Zentangle Gesicht / 30 cm x 18 cm

___

 

Zentangle sind viele unterschiedliche Muster, die in ihren Strukturen gemeinsam wunderschöne Bilder ergeben. Sie sind abstrakt und kinderleicht zu entwickeln.

 

Diese Methode hat ihren Ursprung in therapeutischer Hinsicht.

Während des Zeichnens erfährt man einen meditativen und entspannten Zustand. Es fördert die Kreativität, Feinmotorik, Konzentration, Beruhigung, Schlaf, Suchtentzug.

 

Da jedes Zentangle ein Unikat ist, das Gesicht jeweils austauschbar gebrannt ist, hat jedes Bild einen äußerst besonderen persönlichen Wert für den Beschenkten. Ein Gesichtsfoto ist für die Vorlage ausreichend.

Pyrographie / Vedisches Mädchen / 50 x 23 cm

___

 

Die Veden (Heiliges Wissen) bestehen aus der Selbsterfahrung, vor allem bezugnehmend aus der Natur. Kinder spielen in der Natur, in Wäldern, auf Wiesen, in Flüssen und mit Tieren. Diese Momente werden nicht gestört, nicht von den Eltern oder anderen Menschen. Es gilt, das Kind in seiner momentanen Wirklichkeit verweilen zu lassen, so lange es will. Nur so ist gewährleistet, dass es das vedische Wissen Schritt für Schritt erlangen kann. Es lernt sozusagen von und durch die Natur. Die wahrhafte Schule der Wirklichkeit Natur.

 

So werden Kinder zu Lehrer und Erwachsene zu Schülern. Vedisches Wissen/Erfahrungen werden durch Beobachtung, Spiel, Kopierung, Handeln weiter gegeben. Jeder Lehrer ist gleichzeitig auch Schüler. Alles andere wäre unnatürlich.

 

Wie sagte schon der Naturforscher und Entdecker Victor Schauberger: „Die Natur kapieren und kopieren“

Pyrographie / Glücksbaum / 30 x 18 cm